• Volkmar Klein
  • Volkmar Klein Zuhören
  • Volkmar Klein und die JU Siegen-Wittgenstein
  • Wahlkreis Siegen-Wittgenstein
  • Volkmar Klein auf Mountainbike-Tour

29.4.2010 Angela Merkel in Siegen

Veröffentlicht in Blog

Angela Merkel und Volkmar Klein

Das war schon sehr beeindruckend: Vor 3.000 bis 4.000 Teilnehmern sprach die Bundeskanzlerin in Siegen. Klare Ansage: In der Griechenlandfrage handelt die Regierung klar in deutschem Interesse und überhaupt ist es zur Sicherung der wirtschaftlichen Erholung wichtig, dass auch NRW stabil und Jürgen Rüttgers im Amt bleibt.

29.4.2010 Spatenstich Weiterbau HTS

Veröffentlicht in Blog

Spatenstich Weiterbau HTS

Der Weiterbau stand nicht in der Bauliste ab 2010 des Bundes. Dass jetzt gebaut wird ist auch ein persönlicher Erfolg. Hier der erste Spatenstich mit den Kollegen aus Rheinland-Pfalz, NRW-Verkehrsminister Lutz Lienenkämper und dem Parl. Staatssekretär Enak Ferlemann aus Berlin.

22.3.2010 Besuch bei Photovoltaik-Firma

Veröffentlicht in Blog

Einen Besuch bei der Unternehmensgruppe Anton Diehl machte jetzt Volkmar Klein. Das Unternehmen ist erfolgreich tätig unter anderem im Bereich Photovoltaik. Da war natürlich das EEG, das Energieeinspeisegesetz Hauptthema. Dieses Gesetz regelt, zu welchen (sehr hohen) Preis die Energieversorger den Produzenten von Solarstrom den Strom abkaufen müssen. Dieser hohe Preis ist ein erheblicher Anreiz für Investitionen in diesem sicher sinnvollen Bereich. Andererseits müssen die Stromkunden das über ihre Stromrechnung bezahlen. Gegenwärtig wird über eine Veränderung des EEG diskutiert. Volkmar Klein verschaffte sich einen Eindruck über die Branche und besprach mit Geschäftsführer Uwe Diehl, Vertriebsleiter AchimParbel und kaufm. Leiter Michael Mielecke die Auswirkungen von Änderungen. Auf der einen Seite gilt es, die handwerklich strukturierte Wirtschaft nicht zu benachteiligen, auf der anderen Seite darf der Bürger nicht über Gebühr belastet werden.

Besuch bei Photovoltaik-Firma

20.1.2010 Erste Rede im Deutschen Bundestag

Veröffentlicht in Blog

Habe heute bei den Haushaltsberatungen meine erste Rede vor dem Deutschen Bundestag gehalten. Zum Einzelplan des Ministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Die kann man sich über die Seiten des Bundestags oder über www.siegen.tv anschauen.

 Volkmar Klein im PLenum des Deutschen Bundestages

14.1.2010 Allianz Gebetswoche

Veröffentlicht in Blog

Die evang. Gemeinschaft Gilsbach hatte mich eingeladen, den Abend unter dem Motto "Zeuge sein, damit es der Stadt gut geht" zu gestalten. Das habe ich gerne getan und dazu Gedanken zur Jahreslosung des letzten Jahres genutzt: Beten und sich über Gottes Zusagen und Verheißung freuen, aber auch gleichzeitig die eigene Verantwortung sehen und kräftig anpacken. Das habe ich ausführlicher mal als Vortrag an der Freien Theologischen Hochschule Gießen gehalten, auch hier im Internet nachzulesen. (Unter Menüpunkt "Themen" - "Wertorientierung")

13.1.2010 Dank für Glückwünsche

Veröffentlicht in Blog

Unglaublich viele Glückwünsche haben mich erreicht. Anrufe, Gratulationen zum 50. Geburtstag. Habe mich sehr darüber gefreut und bin Gott dankbar für alles, was er mir gibt. Eine richtige Feier soll im Sommer bei uns im Garten stattfinden.

5.1.2010 Opportunity International

Veröffentlicht in Blog

Entwicklungshilfe muss erfolgreicher werden. Zum Beispiel über Mikrokredite wirklich Hilfe zu Selbsthilfe sein. Selbst darf ich ja Schirmherr der christlichen Mikrokreditorganisation Opportunity International sein. Wir sind in vielen Teilen der Welt, auch hier in Ghana, aktiv.

Opportunity International

31.12.2009 Besuch in Ghana

Veröffentlicht in Blog

Mit fast der ganzen Familie bin ich in Ghana, um unsere Tochter zu besuchen. Sie arbeitet dort als Ergotherapeutin in einer Schule für behinderte Kinder und lebt in der Familie von Faustina Boakye, die selbst Mitarbeiterin von World Vision ist.

Besuch in Ghana

24.12.2009 Frohe Weihnachten

Veröffentlicht in Blog

Frohe Weihnachten

Berlin und auch die Orte bei uns in Siegerland und Wittgenstein sind wunderbar geschmückt: Weihnachten. Das ist im übrigen kein Winterfest, sondern die Feier zur Geburt Christi. Deshalb sollten wir auch bewusst "Frohe und gesegnete Weihnachten" wünschen und nicht nur schöne Feiertage. Wenn das künftig politisch korrekt sein sollte, dann bin ich gerne unkorrekt. Außerdem haben gerade bei uns Zugewanderte einen Anspruch darauf, an unserer Tradition teilzuhaben. Also: Frohe Weihnachten.