• Volkmar Klein
  • Volkmar Klein Zuhören
  • Volkmar Klein und die JU Siegen-Wittgenstein
  • Wahlkreis Siegen-Wittgenstein
  • Volkmar Klein auf Mountainbike-Tour

20.9.2009 CVJM Jahresfest

Veröffentlicht in Blog

CVJM Jahresfest

Ein Sonntag mit vollem Programm: Zunächst war ich zu Hause in Burbach in der Kirche. Dort wurde auch das Jahresfest meines CVJM und der evang. Gemeinschaft gefeiert. Statt des gemeinsamen Mittagessens war ich dann zunächst beim Backesfest Alchen und dann beim Oktoberfest Breitenbach (Foto). Danach umziehen und "offiziell gekleidet" zum Bund der Vertriebenen in die Bismarckhalle.

19.9.2009 Hilfsorganisationen mit riesengroßem Engagement

Veröffentlicht in Blog

Hilfsorganisationen mit riesengroßem Engagement

Die Resonanz am Wahlstand gegenüber dem Siegener Bahnhof war heute überwältigend gut. Und zwischendurch bin ich mit Kreisdirektor Frank Bender mal zu den Ständen der Hilfs- und Katastrophenschutz-Organisationen gegangen (Foto bei den Maltesern), die sich in der Bahnhofstraße und auf der Siegplatte präsentierten. Da gibts ein unglaublich großes ehrenamtliches Engagement, das ganz wichtig ist für unsere Gesellschaft.

18.9.2009 Hüttentalstraße weiterbauen

Veröffentlicht in Blog

Hüttentalstraße weiterbauen

Die Hüttentalstraße muss nach dem Planfeststellungsbeschluss schnell gebaut werden. Sehr schlecht ist, dass wegen Einzelinteressen jetzt drei vermutlich verzögernde Klagen eingegangen sind. Das ist ein Schlag gegen die vielen Menschen, die dringend Entlastung brauchen und die heute unter dem Verkehr in Niederschelden und Eiserfeld leiden. Das haben wir heute noch mal mit den Freunden aus Rheinland-Pfalz untermauert: Auf dem Bild mit mir von rechts: Maik Köhler (Ortsbürgermeister), Erwin Rüddel (Bundestagskandidat Altenkirchen), Dr.Josef Rosenbauer (CDU Kreisvorsitzender Altenkirchen), Michael Lieber (Landrat Altenkirchen).

17.9.2009 Verkehrsminister erneut in Siegen

Veröffentlicht in Blog

Mit einer Draisine zum ersten Spatenstich am Ringlockschuppen: Passend zum Anlass wurde Minister Lutz Lienenkämper an der Schemscheid mit einer Draisine abgeholt und zum Ringlockschuppen gebracht. Etwas eng in dem Gefährt, aber wirklich originell.

Mit einer Draisine zum ersten Spatenstich am Ringlockschuppen

16.9.2009 Wulf und Mißfelder

Veröffentlicht in Blog

Die Bundesvorsitzenden von Junger Union und Seniorenunion Philipp Mißfelder und Prof. Dr. Otto Wulf waren zu einem gemeinsamen Auftritt nach Siegen gekommen, um meine Bundestagskandidatur zu unterstützen. Das hatte schon einen gewissen Unterhaltungswert, war aber vor allem inhaltlich ausgesprochen interessant. Jedem ist klar geworden, dass die CDU in der Lage ist, die unterschiedlichen Interessen der Generationen zu diskutieren und dann auch Entscheidungen zu treffen. Und das vor allem deshalb, weil wir mit dem christlichen Bild vom Menschen auch den richtigen Kompass haben.

15.9.2009 Aufstehen gegen Christenverfolgung

Veröffentlicht in Blog

Heute Abend hatte Wolfgang Baake vom Christlichen Mediennetzwerk zu einer wirklich beeindruckenden Veranstaltung über Christenverfolgung eingeladen. Fast 200 Leute waren in die Netphener Georg-Heimann-Halle gekommen, um Markus Rode von der Hilfsorganisation Open Doors zu hören und anschließend auch mit mir zu diskutieren. Wir alle können helfen, dass dieses Thema überhaupt öffentliche Beachtung findet. Briefe an Botschaften betroffener Länder können helfen, Türkei-Urlauber können dem christlichen Erbe dieses Landes Beachtung schenken und Firmen können in China neben der Frage des Schulbesuchs für Mitarbeiterkinder auch Möglichkeiten des Kirchenbesuchs klären. Geschieht das alles nicht, entsteht natürlich der Eindruck, uns sei das Christentum und auch die unterdrückten Christen egal.

Aber auch im eigenen Land müssen wir aufpassen, dass nicht unter dem Deckmantel angeblicher Antidiskriminierung Christen ausgegrenzt werden. Christen gemacht wird.

Wolfgang Baake, Volkmar Klein, Markus Rode

Auf dem Foto: Wolfgang Baake, Volkmar Klein, Markus Rode (von Links).

14.9.2009 Regen in Bad Laasphe

Veröffentlicht in Blog

Gut waren heute die positiven Kommentare der Leute über Angela Merkel nach dem Fernsehduell gegen den Herausforderer gestern, der vor allem ja nicht sagen kann, wie er ohne die Kommunisten überhaupt eine Mehrheit zusammenbringen will.

Weniger gut war der viele Regen heute. Von Haustür zu Haustür in Bad Laasphe und den Ortsteilen Feudingen, Bermershausen und Banfe, da sind wir ordentlich nass geworden. Aber Bürgernähe ist nicht nur was für schönes Wetter. Trotzdem war es schön, zwischendurch bei Besuchen im Altenheim Elim in Oberndorf oder der Firma Walter Klein in Banfe mal im Trockenen zu sein. Übrigens: So sieht der Stimmzettel zur Bundestagswahl aus.

Viele Briefwahlstimmen sind schon abgegeben. Meine Empfehlung ist klar: Beide Stimmen für die CDU. Das sieht dann so aus:

Wahlzettel Bundestagswahl

13.9.2009 Holzmarkt Bad Berleburg

Veröffentlicht in Blog

Gemeinsam mit Dorothee war ich auf dem Holzmarkt in Bad Berleburg. Zunächst hatte der Waldbauernverband eingeladen zu einem Frühschoppen-Diskussion: Die Waldbauern sind an Nachhaltigkeit orientiert und gehen sorgfältig mit dem Wald um. Das haben sie über Jahrhunderte bewiesen und deshalb brauchen sie auch heute nicht die übertriebene Reglementierung, die einige wollen. Dann haben wir uns den Markt angeschaut, mit unzähligen Leuten geredet und natürlich überall die eigenen Plakate gesehen.

12.9.2009 Benefizkonzert für Dominik

Veröffentlicht in Blog

Benefizkonzert für Dominik

Das war heute Abend eindrucksvoll und zunächst natürlich auch bedrückend: Das Benefizkonzert fürs Kinderhospiz und in Erinnerung an Dominik, der ums Leben kam, weil eine sogenannte Himmelslaterne das Haus in Brand steckte, in dem er schlief. Himmelslaternen sind seit dem in NRW verboten, das muss auch bundesweit gelten. Mehrere Bands der Region hatten nicht gezögert, die Aktion mit ihrem kostenlosen Auftritt zu unterstützen und zu bereichern.

11.9.2009 Das Wahlprospekt wird verteilt

Veröffentlicht in Blog

Die dreitägige Plenarsitzung im Landtag ist jetzt beendet. Ich sitze jetzt noch am Düsseldorfer Schreibtisch, um ein paar mails zu beantworten. Und dann kümmere ich wieder in Siegen-Wittgenstein um die Bundestagswahl. Das Wahlprospekt wird jetzt verteilt und kommt sehr gut an. Ich bin doch nicht allein ein Fan von Landkarten. Außen ist eine gute Landkarte unseres Kreises und innen dann eine DinA4-Doppelseite mit dem eigentlichen Prospekt. Wir haben sogar welche, die nicht gefaltete und einlaminiert sind. Die kann man zum Beispiel als Schreibunterlage nutzen.