• Volkmar Klein
  • Volkmar Klein Zuhören
  • Volkmar Klein und Angela Merkel
  • Volkmar Klein und die JU Siegen-Wittgenstein
  • Wahlkreis Siegen-Wittgenstein
  • Volkmar Klein auf Mountainbike-Tour

Orientierung am christlichen Menschenbild

Drei entscheidende Punkte prägen das christliche Bild vom Menschen, das auch für Volkmar Klein Basis seines politischen Handelns und Maßstab für Entscheidungen ist:

Erstens: Alle Menschen haben die gleiche Würde, völlig unabhängig von dem, wer oder wie alt sie sind oder davon, welchen Nutzen sie für andere haben. Deshalb ist es richtig, sich um jeden einzelnen zu kümmern. Keiner soll zurückgelassen werden.

Zweitens: Der Mensch selbst kann über sein Leben entscheiden und muss die entsprechende Freiheit dazu mit der einhergehenden Verantwortung haben. Also: Keine Gängelung, Bevormundung oder Gleichmacherei durch den Staat.

 

Drittens: Der Mensch ist unvollkommen und nicht immer gleich altruistisch gesinnt. Gesellschaft muss aber trotzdem funktionieren mit den Menschen, so wie sie sind. Ideologien wie z.B. der Kommunismus wollen statt dessen die Menschen so lange biegen, bis sie in ihr System passen.

Nicht alles, was möglich ist, sollte auch erlaubt sein. Zum Beispiel tritt Volkmar Klein dafür ein, den Sonntag weiterhin zu schützen, das konsequente deutsche Embryonen-Schutzgesetz nicht zu verwässern und organisierte Sterbehilfe nicht zuzulassen.

Einige Grundsätzliche Gedanken dazu können Sie in diesem Aufsatz lesen: